Unser Programm   


Januar

Danny Streete singt, spielt und erzählt.....

Balladen der Rock-, Pop- und Folkgeschichte, Bob Dylan, Cat Stevens, John Denver, eigene Songs und andere…

Wann?   Am Donnerstag, den 25. Januar 2018

Wo?       Im Palmenhaus - Museum der Bayerischen Könige

Beginn:  19:30 Uhr

EIntritt:  12,00 Euro

Bevor seine Solokarriere begann, hatte Danny bereits weit über 1000 Live-Auftritte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark, Japan, und Thailand absolviert. Mit seinem Soloprogramm „The Balladeer returns“ ist der Künstler seit 4 Jahren unterwegs auf Kleinkunstbühnen, Festivals und Ver-anstaltungen verschiedenster Art. Mit seiner Stimme und seiner Gitarre und auch Mundharmonika

begeistert er sein Publikum immer wieder aufs Neue. Ob Bob Dylan, Cat Stevens, John Denver und

viele Berühmtheiten mehr, seine Balladendarbietung ist einmalig auf der Bühne. Geprägt von der Liebe und Leidenschaft zu seiner Musik sind sie genauso wunderschön wie die Orginale. Auch die Hintergrundgeschichten, die er erzählt, geben jedem Konzert eine besondere Würze. Ein ganz beson-deres Konzerterlebnis einfach zum Zuhören, weg von der Hektik des Alltags.


Februar

Die Ludwigverschwörung - Das ewige Rätsel um den Märchenkönig -

Eine bayerische Krimi-Revue mit derben Gstanzeln und königlichen Liedern

Wann?    Am Donnerstag, den 22. Februar 2018

Wo?        Im Palmenhaus - Museum der Bayerischen Könige

Beginn:   19:30 Uhr

Eintritt:   14,00 Euro

Oliver Pötzsch


Oliver Pötzsch, geb 1970, war jahrelang als Filmautor für den Bayerischen Rundfunk tätig. Heute widmet er sich ganz dem Schreiben. Seine historischen Romane um den Schongauer Henker Jakob Kuisl haben ihn weit über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht. Im Palmenhaus stellt Oliver Pötzsch seinen packenden Roman: Die Ludwigverschwörung vor. 

 

Kurzfassung: Steven Lukas, ein Antiquar aus München, findet in seinen Regalen ein ihm unbekanntes altes Buch. Schon bald merkt er, dass es sich dabei um das Tagebuch eines engen Vertrauten von Ludwig II. handelt, den Assistenten des königlichen Leibarztes Max Schleiß von Loewenfeld. Das über hundert Jahre alte Buch ist in einer geheimen Kurzschrift verfasst, die Lukas nur Stück für Stück entziffern kann. Der ungeheuerliche Fund könnte die wahren Umstände des Todes von Ludwig II. verraten! Doch offenbar haben verschiedene Parteien ein Interesse daran, die Veröffentlichung des Tagebuchs zu verhindern. Und ein Fanatiker geht dabei über Leichen. Gemeinsam mit der Kunstdedektivin Sara Lengfeld gelingt es Lukas, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen – eine Rätselreise, die die beiden zu sämtlichen Schlössern des Märchenkönigs führt. 

 

Musikalisch wird Oliver Pötzsch von Andrea Tafertshofer (Gesang) und Maximilian Ginter (am Piano) begleitet. 

 

Andrea Tafertshofer, geboren 1973, wurde bereits als Kind durch ihre außergewöhnliche Stimme ent-deckt und sang in verschiedenen Chören. Mit 18 Jahren absolvierte sie ihre Gesangsausbildung zur lyrischen Sopranistin. Sie leitet einen Frauenchor mit 40 engagierten Sängerinnen.

 

Maximilian Ginter hat bereits mit 8 Jahren mit klassischem Klavierunterricht begonnen und später am

Münchner Musikseminar eine intensive Klavierausbildung erhalten. Ob als Klavierlehrer, Chorbegleiter von Solisten, Geigern und Sängern oder als Barpianist – Musik ist sein Leben.

 


Andrea Tafertshofer

Maximilian Ginter


Freuen Sie sich auf einen packenden und außergewöhnlichen Abend. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten von Oliver Pötzsch: http://oliver-poetzsch.de/die-ludwig-verschwoerung/ und der CR-Leseagentur, Christine Rothwinkler: https://www.cr-leseagentur.de/